Unsere Aktivitäten

Diese ergeben sich aus den Zielen des Altersleitbildes und unserem Auftrag, aus den Erfahrungen und Feststellungen unserer Mitglieder, sowie aus den Anliegen, die uns aus der Bevölkerung und von den Institutionen im Bereich der Alters- und Sozialarbeit zugetragen werden.

Sollte Ihnen nach dem Lesen dieser Zeilen jetzt gerade ein Anliegen einfallen, zögern Sie nicht und teilen Sie es uns mit.

Unsere bisherigen Schwerpunkte sind die Mobilität älterer und/oder behinderter Menschen, sowie die Information über hilfreiche Angebote.  

Wir arbeiten in Arbeitsgruppen, deren Resultate jeweils an den Gesamtsitzungen besprochen und ausgewertet werden.

Unsere laufenden Arbeiten sind: 

 Wegweiser 60+

Diese umfangreiche Broschüre enthält wichtige und nützliche Informationen für die älteren Menschen und ihre Angehörigen. Sie wird vom Seniorenrat betreut und "à jour" gehalten.

Lesen Sie hier weiter


 Fussgängerfreundlichkeit der Strassen und Plätze

Die Mobilität älterer Menschen ist zur Erhaltung ihrer Selbst-ständigkeit und  Lebensqualität  wichtig. Der Seniorenrat setzt sich deshalb sehr für die Rollstuhl- und Rollatortauglichkeit der Gehwege ein. Dank guter Zusammenarbeit mit den zuständigen Gemeindestellen wurde bereits einiges erreicht.

Lesen Sie hier weiter


 Transport von Personen im Rollstuhl


Für Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, wurde eine professionelle und zugleich kostengünstige Transportmöglichkeit geschaffen, sei es für einen Arztbesuch, eine Therapiesitzung oder für eine Freizeitfahrt.
Diese Versorgungslücke wurde vom Seniorenrat erkannt und konnte Dank der Bereitschaft unseres Pflege- und Wohnheims "Ar Sunnsyte" und mit Hilfe einer grossen Anzahl von grosszügigen Sponsoren in die Tat umgesetzt werden. 

Lesen Sie hier weiter

 Die Gesprächsrunde


Mit der Gesprächsrunde möchten wir den Slogan unserer Startseite 

Wir denken mit und sprechen darüber!

in die  Bevölkerung hinaustragen und damit insbesondere die Seniorinnen und Senioren zu Diskussionen über verschiedenste Themen anregen. Die Themen sollen sich dabei nicht nur auf das Älterwerden beschränken sondern das ganze Feld, wo wir uns darin bewegen, umfassen. Wir hoffen so zu erfahren, welches ihre Anliegen, Beobachtungen, Wünsche und Vorschläge sind. Daraus können sich Projekte zur Verbesserung der angesprochenen Anliegen ergeben. Andererseits möchten wir interessante Themen in die Bevölkerung hinaustragen und darüber die Diskussion anregen.